Android-Verteilung: Nougat kommt noch nicht in Schwung

Google hat wieder einmal aktuelle Zahlen zur Android-Verteilung veröffentlicht. Und daran zeigt sich, dass das alte Problem nach wie vor besteht: Aktuelle Versionen von Googles mobilem Betriebssystem brauchen sehr lange, bis sie tatsächlich bei den Nutzern ankommen.

So bringt es die aktuellste Android-Version Nougat auf grade einmal 0,3 Prozent – und das, obwohl das Betriebssystem bereits seit zwei Monaten veröffentlicht ist. Nach wie vor die Nase vorn hat Android 5.x Lollipop.

Android Lollipop mit dem größten Marktanteil

34,1 Prozent aller Android-Geräte laufen mit Android 5.0 oder Android 5.1, gefolgt von Android 4.4 KitKat, das immerhin noch auf 25,2 Prozent aller Geräte installiert ist. Android 6.0 Marshmallow liegt mit 24,0 Prozent knapp dahinter. Und selbst das fast schon antike Android Jelly Bean bringt es noch auf 13,2 Prozent und damit auf deutlich mehr als die neueste Android-Iteration.

Langsame Updates: Schon immer Schwachpunkt von Android

Schon immer war es eine der Schwachstellen von Android, dass neue Versionen zu lange brauchen, um auf den Endgeräten anzukommen. Das liegt unter anderem daran, dass die Updates bei den Herstellern liegen. Lediglich Nexus-Geräte laufen daher bereits mit Android 7.0 Nougat. Natürlich kostet es Zeit (und Geld bzw. Ressourcen), um Android auf die eigenen Geräte und deren Nutzeroberflächen anzupassen. Ältere Smartphones und Tablets werden daher nicht mehr mit neueren Android-Versionen bedacht. Da aber nicht jeder Nutzer nach ein oder zwei Jahren sein Smartphone gegen ein neues tauscht, haben auch alte Android-Versionen immer noch einen so großen Marktanteil.

Updates kommen in naher Zukunft

Im Laufe der kommenden Wochen dürften sich die Zahlen noch einmal deutlich verschieben. Zum einen werden im Weihnachtsgeschäft wieder viele Smartphones und Tablets gekauft. Zum anderen beginnen derzeit einige Hersteller damit, Android 7.0 auszurollen. LG hat zumindest in Korea bereits mit dem Rollout von Nougat für das LG G5 begonnen, weitere Regionen dürften relativ zeitnah folgen. Samsung testet die neue Android-Version derzeit noch für das Galaxy S7 und S7 edge, ab Mitte Dezember sollte es dann verteilt werden, wenn alles hinhaut. Und auch bei Huawei steht zumindest die Beta-Version von Android 7.0 für das P9 zum Test bereit. Ähnlich sieht es beim OnePlus 3 aus, für das es ebenfalls eine Beta gibt, die finale Version soll zum Jahresende kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.