Lenovo Yoga Book – 2-in-1 mit virtueller Tastatur

Es ist ein interessantes Bedienkonzept, das Lenovo mit dem neuen Yoga Book verfolgt: Es ist ein Convertible, also ein Tablet, das über ein Tastatur-Dock verfügt und somit auch als Netbook verwendet werden kann. Allerdings kommt es nicht mit einer klassischen Tastatur daher, sondern mit einer Touchscreen-Tastatur.

Zugegeben, eine Tastatur ohne physische Tasten mag zunächst gewöhnungsbedürftig scheinen. Alternativ kann man das Tablet auch mit einem Wacom Stylus bedienen. Und zwar eben auch auf der Tastatur-Oberfläche, die als digitaler Notizblock genutzt werden kann.

Intelligente Tastatur und Stift für Papier und Touchpad

Tippt man auf der Tastatur, so gibt sie ein haptisches Feedback. Und eben weil diese Art des Tippens etwas gewöhnungsbedürftig ist, soll das Lenovo Yoga Book mit der Zeit aus Fehlern lernen und entsprechende Korrekturvorschläge machen. Der Stylus kann dank wechselbarer Spitze sowohl auf herkömmlichem Papier als auch auf dem Touchpad des Convertibles genutzt werden.

Android oder Windows?

Das Lenovo Yoga Book kommt mit Android 6.0 Marshmallow – alternativ gibt es auch eine Version mit Windows 10. Das Display misst 10,1 Zoll in der Diagonalen und kommt mit Full HD-Auflösung. In zusammengeklapptem Zustand ist das Convertible nur 9,6 Millimeter dünn und mit grade mal 690 Gramm ein echtes Leichtgewicht.

Im Inneren des Tablets verrichtet ein mit 2,4 GHz getakteter Quadcore-Prozessor von Intel seine Dienste. Ihm stehen 4 GB Arbeitsspeicher und 64 GB interner Speicher zur Seite. Mittels einer MicroSD-Karte kann der Speicher aufgestockt werden. Der 8.500 mAh starke Akku soll für eine Laufzeit von bis zu 13 Stunden reichen. Mit an Bord ist sowohl WLAN als auch ein Steckplatz für eine Nano-SIM-Karte.

Edler Look in zwei Farb-Varianten

Das Lenovo Yoga Book steckt in einem edlen Aluminium-Gehäuse und ist in den Farben Gunmetal Grey und Champagne Gold erhältlich. Die Android-Version kostet 499,- Euro, wer lieber auf Windows 10 setzt, muss dafür mehr auf den Tisch legen: 599,- Euro veranschlagt Lenovo für das Convertible mit Microsofts Betriebssystem.

Bewertung: 5/5 Sterne

2 comments on “Lenovo Yoga Book – 2-in-1 mit virtueller Tastatur

  1. Hallo Maik,

    als Grafiktablet wirst du dieses Tablet leider nicht verwenden können denn Grafiktablets oder deren Stiften sollten die Druckintensität auswerten können, um zum Beispiel in der Grafiksoftware Pinselgröße oder die Deckkraft steuern zu können. Die Drucksensitivität ist bei diesem Tablet leider nicht gegeben.

    Gruß
    Leo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.