Android 7.0 N – viele Neuerungen für die kommende Android-Version

Noch sind die Hersteller dabei, Android 6.0 Marshmallow für die Mehrzahl der Android Smartphones und Tablets zu verteilen. Aber natürlich geht es hinter den Kulissen schon weiter, Google arbeitet bereits am Nachfolger. Android 7.0 Marshmallow wird zwar vermutlich erst im Herbst veröffentlicht, doch erste Details wurden jetzt schon bekannt.

Es sind zwar noch keine offiziellen Informationen, doch stammen sie von Android Police, die in der Regel sehr gut informiert sind. Wenngleich es möglich ist, dass es noch Änderungen geben wird, so darf man doch davon ausgehen, dass die aktuellen Infos auch dem tatsächlichen Stand der Dinge entsprechen.

Android 7.0 mit größeren Änderungen

Wie es scheint, wird es mit Android N wieder größere Änderungen und Neuerungen geben. So soll zum einen die Benachrichtigungsleiste überarbeitet werden und in einem neuen Look daher kommen. Die kleinen Spalten zwischen den einzelnen Benachrichtigungen sollen demnach wegfallen, was dem Ganzen einen übersichtlicheren und einheitlicheren Look verpasst.

Überarbeitete Leiste für Quick Settings

Ebenfalls eine Überarbeitung soll die Leiste mit den Schnell-Einstellungen bekommen. Auch hier soll alles näher zusammenrücken. So könnte man noch schneller darauf zugreifen, weil man die Leiste nicht noch einmal extra herunterziehen muss. Nutzer sollen darüber hinaus die Möglichkeit bekommen, die Schnelleinstellungsleiste nach den eigenen Vorstellungen anzupassen, sodass genau die Einstellungen gleich sichtbar sind, die man am häufigsten braucht. Bei einigen Hersteller-Aufsätzen wird das schon angeboten, unter Stock Android bisher noch nicht.

Verschwindet der App Drawer?

Außerdem heißt es, dass mit der kommenden Version von Googles mobilem Betriebssystem der App Drawer wegfallen könnte – eines der herausstechendsten Merkmale von Android. Statt alle Apps in einer separaten App-Übersicht zu haben sollen sie auf mehreren Homescreen abgelegt werden. Unter iOS ist das schon immer so, manche Hersteller wie beispielsweise Huawei haben es in ihren Nutzeroberflächen auch schon so umgesetzt. Mit Android N könnte es für alle Geräte kommen.

Nutella, Nougat oder Nori?

Noch nicht bekannt ist, auf welchen Codenamen Android 7.0 hören wird. Dass die Bezeichnung mit dem Buchstaben N anfängt gilt als sicher. Denn bisher waren alle Android-Versionen nach einer Süßspeise benannt, schön nach dem Alphabet. Nach M wie Marshmallow ist nun also N an der Reihe. Lange Zeit galten Nutella und Nougat als Favoriten, doch nun steht auch der Beiname Nori im Raum – Nori sind leicht süßliche Speisealgen, Sushi-Fans dürften sie bekannt sein. Allerdings ist das bislang wirklich reine Spekulation und wir dürfen weiterhin auf Nutella hoffen.

(Quelle: Android Police)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.